ÜBER WOLFGANG RETTBERG

Dipl.-Arch. / Dipl.-Ing. Architekt
geboren 1964 in Darmstadt

 

Seit 2000 freischaffender Architekt und Wertgutachter in Köln;
Mitarbeit Prof. Gottfried Böhm, Köln;
Mitarbeit Wolfgang Felder, Köln

 

Architekturstudium an den Universitäten Kaiserslautern
und London; Diplom an der
Kingston University, London

 

Arbeits- und Studienaufenthalte im Ausland: USA 1 Jahr; England 3 Jahre; Frankreich 3 Monate; Japan 3 Monate

HARDEFUSTSTRASSE | BÜRO IM GRÜNEN

Das ehemalige ungarische Konsulat aus den 60-er Jahren liegt in der Kölner Innenstadt inmitten eines ruhigen grünen Stadtviertels. Es wurde kernsaniert und auf der Rückseite terrassenförmig erweitert. Der Anbau nimmt dadurch Rücksicht auf den vorhandenen denkmalgeschützten Baumbestand, der während der Sommermonate Schatten spendet.

 

Die Fassade wurde neu gestaltet, die größeren Fensteröffnungen versorgen die Büroräume mit mehr Tageslicht. Das neue auskragende Dach schwebt über dem schlichten Baukörper und verleiht ihm ein leichteres Erscheinungsbild. Ursprünglich als Hospiz konzipiert wird es heute als Bürogebäude genutzt. Im Erdgeschoss des Bürogebäudes befindet sich eine Kindertagesstätte, die somit einen guten Beitrag zu der Vereinbarkeit von Familie und Beruf leistet.

 

  • Bauherr: Herl Immobilien
  • Nutzfläche: 1.250 m2

Tags:

Anbau, Architekt, Architektur, Bauen im Bestand, Bürogebäude, Kindertagesstätte, Kita, Köln, kubisch, Rettberg, Sanierung, Umbau, Wohn- und Geschäftshaus